> Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Preise

    Alle Preise verstehen sich in EUR (EURO), im Inlandsgesch√§ft zuz√ľglich der am Tag der Rechnungsstellung gesetzlichen Mehrwertsteuer. Alle Nebenabreden, insbesondere die Gew√§hrung von Zahlungszielen - auch durch unsere Vertreter - , bed√ľrfen ausdr√ľcklich der schriftlichen Best√§tigung. Unseren Preisen liegt die Kalkulationsbasis am Tage der Abgabe unseres Angebotes zugrunde. Tritt bis zur Auslieferung der Ware eine √Ąnderung der Kalkulationsbasis infolge der Erh√∂hungen von L√∂hnen, Materialien oder sonstigen Kostenfaktoren ein, behalten wir uns eine unangek√ľndigte Berichtigung unserer Preise vor.

2. Verpackung

    Verpackung wird im Inlandsgesch√§ft zu Selbstkostenpreise verrechnet. Verlangt ein Kunde besondere Verpackungen, √§u√üert Gewichtslimitierungen einzelner Kartons, fordert Sonderabmessungen oder spezielle Verpackungsmaterialien, so verrechnen wir das Packgut zu markt√ľblichen Preisen. Paletten verrechnen wir grunds√§tzlich zu Selbstkosten, wenn uns keine Tauschpaletten √ľbergeben werden bzw. uns Paletten nicht spesenfrei zur√ľckgeschickt werden. F√ľr Exportsendungen verwenden wir Spezialkartons, die wir zu Selbstkosten verrechnen. Gem√§√ü Verpackungsverordnung vom 12. Juni 1991 nehmen wir unsere Transportverpackungen zur√ľck, soweit uns diese spesenfrei angeliefert werden. Diese Verpackungen werden von uns weiter verwendet oder einer stofflichen Verwertung au√üerhalb der √∂ffentlichen Entsorgung zugef√ľhrt.

3. Versand Deutschland

    Versand erfolgt von uns auf dem g√ľnstigstem Versandweg mit einem Frachtf√ľhrer unserer Wahl. Alle Auftr√§ge liefern wir grunds√§tzlich ab Werk. Eine "Frei-Haus" - Lieferung nehmen wir nur dann vor, wenn wir das Porto und die Zustellkosten auf der Warenrechnung in vollem Umfang weitergeben k√∂nnen.

4. Versand Ausland

    Versand erfolgt auf dem g√ľnstigstem Versandweg mit dem Frachtf√ľhrer unserer Wahl. Lieferungen bis EUR 1500.- erfolgen unfrei ab Werk. FCA-Lieferungen nach Incoterms 2000 innerhalb Deutschlands erfolgen ab einem Nettoauftragswert von EUR 1500.- .

5. Versand allgemein

    Expresskosten gehen grundsätzlich zu Lasten des Empfängers, es sei denn, ein von uns schriftlich bestätigter Liefertermin wurde durch unser Verschulden nicht eingehalten. Unser Verschulden ist ausgeschlossen bei Rohstoff- oder Energieverknappung, Verkehrsengpässe, behördlichen Eingriffen, Arbeitskämpfen, Krieg, Aufruhr oder jeglicher Art von höherer Gewalt. Unser Verschulden ist auch ausgeschlossen, wenn Vorlieferanten von vorgenannten Situationen betroffen sind und dadurch unsere eigene Lieferfähigkeit beeinträchtigt wird.

6. Versicherung

    Wir versichern unsere Lieferungen gegen Bruch und Verlust mit dem branchen√ľblichen Satz von 5 ‚Äį des Nettowarenwertes. Falls sich w√§hrend der G√ľltigkeit dieser Preisliste die Pr√§mien √§ndern, behalten wir uns eine unangek√ľndigte Anpassung vor. Regelm√§√üige Pr√ľfungen und Verwendung ausnahmslos hochwertiger Packmaterialien sind Standard unseres Hauses. Falls wirklich einmal Bruch auftreten sollte, wenden Sie sich bitte zun√§chst an den Transportf√ľhrer, also Bahn, Post, Spediteur oder Paketdienst. Melden Sie den Schaden auch dann, wenn die M√§ngel √§u√üerlich nicht ersichtlich sind und die Kartons Sie in einwandfreiem Zustand erreicht haben. Die Transportf√ľhrer erkennen auch versteckte M√§ngel aus Lieferbruch bis zu 6 Werktagen nach Zustellung an. Gehen Sie bitte davon aus, dass die Sendung unser Haus in einwandfreiem Zustand verlassen hat.

7. Reklamationen

    Beanstandungen wegen Qualit√§t oder St√ľckzahlen m√ľssen unbeschadet einer fr√ľheren Anzeigepflicht sofort nach deren Feststellung, sp√§testen jedoch 10 Tage nach Rechnungsdatum im Inland und 30 Tage nach Rechnungsdatum im Ausland, schriftlich gemacht werden. Reklamierte St√ľcke m√ľssen fracht- und spesenfrei an uns gesandt werden. Unfreie Sendungen werden von uns nicht angenommen und eingel√∂st. Im Falle einer berechtigten Reklamation ersetzen wir dem Kunden das verauslagte Porto. Wir beheben die M√§ngel, tauschen die Ware um oder erteilen Gutschrift nach unserer Wahl. Weitergehende Anspr√ľche wie Wandlung oder Minderung, Verg√ľtung von Kosten die aus Sch√§den entstanden sind, oder Schadenersatz f√ľr Folgesch√§den schlie√üen wir ausdr√ľcklich aus.

8. Auftragsbestätigung

    Eine Auftragsbestätigung erfolgt von uns grundsätzlich nur dann, wenn die Bestellung des Kunden in wesentlichen Punkten von unserer Produktbeschreibung, den Preisen und unseren Lieferungs- und Zahlungsbedingungen abweicht.

9. Sonderanfertigungen

    Sonderanfertigungen bed√ľrfen unseres schriftlichen Angebotes mit genauer Produktdeklaration und werden grunds√§tzlich zu Nettopreisen angeboten.

10. Lieferzeiten

    Unsere Lieferzeiten betragen √ľblicherweise 3 - 4 Wochen f√ľr Standardwaren in handels√ľblichen Mengen. F√ľr Sonderanfertigungen und Gro√ümengen gelten die Lieferzeiten in unseren Angeboten unter Ber√ľcksichtigung in Absatz 5 dieser Lieferungs- und Zahlungsbedingungen gemachten Einschr√§nkungen.

11. Eigentumsvorbehalt

    Alle von uns gelieferten Waren bleiben bis zur vollst√§ndigen Bezahlung unserer s√§mtlichen Forderungen und Begleichung zu Lasten des K√§ufers gehenden Belastungs- oder Kontokorrentsaldos unser Eigentum. Der K√§ufer ist berechtigt √ľber die von uns gelieferte Ware im ordnungsgem√§√üen Gesch√§ftsverkehr zu verf√ľgen. Daf√ľr erzielte Forderungen gelten an uns als abgetreten, bis unsere offenen Rechnungen aus diesem Warengesch√§ft bezahlt sind.

12. Zahlung

    Zahlung erbitten wir innerhalb von 14 Tagen mit 2 % Skonto oder innerhalb von 30 Tagen rein netto Kasse. Ma√ügeblich f√ľr das Zahlungsziel ist das Rechnungsdatum. Rechnungen werden von uns am Folgetag des Warenversandes erstellt. Schecks und Wechsel werden von uns nur zahlungshalber angenommen und gelten erst nach erfolgter Einl√∂sung und Gutschrift auf einem unserer Konten als angenommen. Wechsel nehmen wir als Zahlungsmittel nur dann an, wenn zuvor f√ľr die Annahme eine schriftliche Vereinbarung getroffen wurde. Diskont- und Nebenspesen aus einer Wechselzahlung gehen grunds√§tzlich zu Lasten des Bezogenen. Bei Wechselzahlungen akzeptieren wir grunds√§tzlich keinen Skontoabzug. Bankspesen gehen generell zu Lasten des Kunden.

13. Bankeinzug

    Bei Erteilung einer Bankeinzugsermächtigung gewähren wir 3 % Skonto. Der Bankeinzug wird bei uns am Tag der Rechnungserstellung veranlasst. Vorauskasse betrifft diese Skontogewährung nicht

14. G√ľltigkeit

    Unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen sind auch dann verbindlich, wenn
    diese von den Einkaufsbedingungen unserer Kunden abweichen. Ein besonderer Hinweis hat durch uns in diesem Fall nicht zu erfolgen, auch dann nicht, wenn die Bedingungen unserer Kunden eine Widerspruchsbestimmung vorschreiben.

    Unsere Bedingungen sind mit jeder Bestellung bei uns verbindlich und rechtskräftig anerkannt.

15. Gerichtsstand

    Als Zahlungs- und Erf√ľllungsort sowie als Gerichtsstand gilt aus allen unseren Lieferungen der Sitz der Lieferfirma, ERLINDA, soweit von uns kein anderer Gerichtsstand schriftlich best√§tigt wurde.

Februar 1996